Skip to main content

Quelle: АrсhDаilу

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Architekturnetzwerk

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Außenfotografie

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* network ofarchitektur - Außenfotografie, Waterfront

Textbeschreibung der Architekten. Ein sehr erfolgreiches Hotel muss renoviert werden, ohne seine Identität zu verlieren, sondern diese in Bezug auf Ästhetik, Nachhaltigkeit und Service zu stärken. Diesem Thema widmete sich das Studio noa* bei der Neugestaltung des Falkensteiner Family Resort Lido in Ehrenburg im Pustertal.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* network ofarchitektur - Außenfotografie, Waterfront

Es ist ein historisches Hotel, das erste, das von der Familie Falkensteiner eröffnet wurde, die heute eine Gruppe von mehr als 30 Hotelimmobilien in 6 Ländern betreibt. Das 1957 am Rande des Dorfes am Ufer eines kleinen Sees gegründete Familienresort wurde nach und nach erweitert, um eine klar definierte Zielgruppe anzusprechen: Familien mit Kindern. Ziel des Projekts war es, neue Räume und Funktionen hinzuzufügen, die diese Berufung verstärken und eine Art Spielplatz für die kleinen Gäste und gleichzeitig einen Ort schaffen, an dem sich die Eltern entspannen können. Ein prägender Punkt des Projekts war die wunderschöne alpine Umgebung, in die sich die Hotelanlage harmonisch einfügen sollte.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - AußenfotografieFalkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - AußenfotografieFalkensteiner Family Resort Lido / noa* Architekturnetzwerk - Bild 30 von 42

Der Lösungsvorschlag von noa*, das mit der Gestaltung des Neubaus beauftragt wurde, begann überraschenderweise beim Dach: Das traditionelle Satteldach des alten Hotelkomplexes wurde durch eine große Wellenstruktur ersetzt, die neue und bestehende Gebäude überspannt und auf beiden Seiten bis zum Dach abfällt verschwindet im Boden. Es handelt sich um eine Art Hügel, der sich durch die Vegetation in die Landschaft einfügt und sich in eine Skipiste, eine Eislaufbahn, einen Spielplatz, einen Abenteuerpark, ein Freizeit- und Erholungsgebiet verwandelt.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Außenfotografie, Wald

Spielen auf dem Dach. Das von noa* entworfene Dach erstreckt sich über eine Länge von 300 Metern auf einer Fläche von 4.900 Quadratmetern und erreicht in der Mitte eine Höhe von 18 Metern. Es handelt sich um ein äußerst innovatives Element in Bezug auf Form, Größe und verwendete Materialien. Die Struktur wurde im neu errichteten Teil aus Stahlbeton gefertigt, während in den Teilen, in denen sie auf dem bestehenden Gebäude ruht, ein System aus Stahlträgern und Holz verwendet wurde. Es ist mit Metallschindeln verkleidet, die sich wie eine zweite Haut perfekt an die Rundungen und Wellen des Daches anpassen.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Außenfotografie

Auf diesem großzügigen Dach, das von einem Rundweg durchquert wird, auf dem die Gäste einen angenehmen Spaziergang unternehmen können, befindet sich ein Freizeitpark mit verschiedenen Stationen für Sport und Unterhaltung. Eine der beiden Pisten, die östlich gelegene, wird teilweise von der 163 Meter langen Skipiste mit Teppichlift belegt. Obwohl es allen Resortgästen offen steht, eignet es sich besonders für Kinder, die mit Hilfe eines Skilehrers das Skifahren erlernen können, ohne das Hotel verlassen zu müssen. Darüber hinaus ermöglicht der künstliche Boden eine ganzjährige Nutzung, ebenso wie die Eislaufbahn, die sich am höchsten Punkt des Decks befindet. Auf der anderen, nach Westen ausgerichteten Seite gibt es einen großen Fitnessbereich für die ganze Familie, eine Bobby-Car-Bahn und einen erhöhten Mini-Abenteuerpark, unter dem sich ein Feld für Fußball, Basketball und andere Aktivitäten befindet. Hier schlängelt sich eine 120 Meter lange Wasserrutsche über den See zu einem unterirdischen Bereich, der von weiteren Spielzonen und dem Schwimmbad eingenommen wird. Die Rutsche hebt sich mit ihren leuchtend gelben Spiralen von der Landschaft ab und wird zum Symbol eines Ortes, der sich in jeder Hinsicht der Erholung und dem Abenteuer seiner kleinen Gäste verschrieben hat.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Außenfotografie, Garten

Im gesamten Komplex sind Erholungsräume mit Grünflächen durchsetzt, die eine Kontinuität mit den Wäldern im Tal schaffen.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Architekturnetzwerk - Bild 36 von 42

Eine neue Ästhetik. Neben der Wahl einer einzigen Farbe für alle Wandstrukturen ist auch die Verwendung geometrischer Muster aus Naturholz hervorzuheben, die dem Gebäude Rhythmus verleihen und an die Ästhetik alter Alpenscheunen erinnern.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Innenfotografie, Wohnzimmer

Die Beziehung zwischen dem Resort und dem kleinen See, den es überblickt, wurde ebenfalls „neu gestaltet“, indem an einem Ufer ein künstlicher Hügel geschaffen wurde, unter dem sich das Spa für Erwachsene befindet. Eine große neue Terrasse öffnet sich zum Seeufer und zum teilweise überdachten Swimmingpool, der in den Wasserspiegel übergeht, und vermittelt den Gästen das Gefühl, authentisch in die Natur einzutauchen.

Natur und Spiel für den Innenraum. Das noa*-Team hat die Innenräume des Resorts entworfen, sowohl neue als auch bestehende Teile, die neu gestaltet und teilweise erweitert wurden.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Innenfotografie, Fenster, Stuhl, Balken

Das um eine Terrasse und einen Spielbereich für Kinder erweiterte Restaurant wurde auf drei Ebenen verteilt, um allen Gästen den Blick auf den See zu ermöglichen. „Das Dekor ändert sich auf jeder Ebene: von den waldinspirierten Motiven im innersten Bereich über die seerosenblattförmigen Sitzgelegenheiten im mittleren Bereich bis hin zu den Schilfrohren, die an die besondere Form der Lampen erinnern, die die Tische in der Nähe der Terrasse beleuchten.“ erklärt der Designer.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Innenfotografie, Küche, FensterFalkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Innenfotografie, Tisch, Stuhl, Fenster

Im neu geschaffenen Buffetbereich hingegen wurde mit einer Vielzahl unterschiedlich geformter Stationen in Form von Häuschen oder Holzwagen auf Rädern eine lebendige Marktatmosphäre nachgebildet. Unterschiedliche Höhen ermöglichen Kindern den Zugang und eine weite Sicht auf die Küchenbereiche und damit auf die zubereiteten Speisen.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - InnenfotografieFalkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Außenfotografie, Tisch, Stuhl

Der Eingangs- und Rezeptionsbereich des Hotels behält seine ursprüngliche Anordnung bei, erhält jedoch ein neues Aussehen. Hier inspirierte die Präsenz zahlreicher Säulen zu einer neuen Designsprache, die sich durch runde Formen, leuchtende Farben und Dekorationen auszeichnet, die auf die Flora und Fauna des Waldes verweisen. Schließlich gibt es noch einen gemütlichen Raum mit Schaukeln und Karussells für die Kleinen, flankiert von einer Lounge für die Eltern.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Innenfotografie, Schlafzimmer, Bett, Fenster

Ein Nest im Zimmer. Das noa*-Projekt fügte außerdem 36 neue Zimmer zu den bestehenden 82 hinzu. Es war eine Gelegenheit, einen neuen Zimmertyp zu definieren, der in seinen verschiedenen Variationen das Angebot des Resorts für Familien prägt. Zu den Zimmern gehören ein Bereich für Eltern und ein Bereich für Kinder, die durch eine Schiebetrennwand getrennt sind, sowie ein großes Badezimmer mit Waschbecken in verschiedenen Höhen.

Falkensteiner Family Resort Lido / noa* Netzwerk Architektur - Außenfotografie, Stadtlandschaft
Quelle: АrсhDаilу

Leave a Reply