Skip to main content

Quelle: АrсhDаilу

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Außenfotografie

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Außenfotografie

Textbeschreibung der Architekten. Die Architekturbüros Terra Capobianco und Galeria Arquitetos sind verantwortlich für das Projekt Casa Treliça (Fachwerkhaus), ein 464 m² großes Gebäude im Stadtteil Alto de Pinheiros, São Paulo. Durch die Rationalität der Bausysteme versuchte die Architektur, um das 533,35 m² große Grundstück herum einen großen Raum zu schaffen, der vollständig in die Landschaft integriert ist.

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Außenfotografie

Die Einrichtung der Residenz basiert auf einem Bedarfsprogramm, um den maximalen Nutzen aus der Landbesetzung zu ziehen. Die Absicht war, mit wenigen Elementen eine schnelle und trockene Konstruktion in Metallstruktur, Stahldeckplatte und Stahlrahmenabschluss zu lösen. Dafür wurden drei Metallbinder projektiert: zwei an den Längsenden des Hauptvolumens, die eine stützenfreie Spannweite von 15 Metern im Sozialbereich ermöglichen; und die dritte in Querrichtung der gesamten Grundstücksbreite, die das aufgehängte Volumen der Halle mit 14 Metern freier Spannweite bildet.

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Außenfotografie, Fassade

Die visuelle Nutzung des Grundstücks ist ununterbrochen. Weniger als 1/5 der Fläche im ersten Stock hat undurchsichtige Zäune, die ein Gefühl von Weite erzeugen – was durch die 3 Meter hohe Decke noch verstärkt wird. So können die Wohn- und Esszimmer mit Glasschiebewänden vollständig geöffnet werden, was eine vollständige Integration mit der Veranda, dem Pool und dem Garten ermöglicht. Ein mit Ortbetonstufen gestalteter Weg führt durch den Garten zum Freizeitbereich mit Sauna und Grillplatz unter dem Spalier der Stallungen.

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Innenfotografie, Stuhl, RegaleFachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Bild 24 von 28Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Innenfotografie, Esszimmer, Stuhl

Im Sozialbereich des Erdgeschosses positioniert, führt eine Metalltreppe in den ersten Stock, wo das Spalier im Hintergrundlicht des transluzenten Thermoclick-Materials (Polycarbonatfolie) zum Vorschein kommt. Ein Gemeinschaftsraum verteilt sich auf die vier Suiten. Zwei von ihnen wurden flexibel gestaltet und dienten zunächst dem ansässigen Ehepaar mit zwei Badezimmern, zwei Schränken, einem Schlafzimmer und einem intimen Raum. Im ersten Stock der Edicula befinden sich der Fitnessraum und die Gästesuite.

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Innenfotografie, Treppen, Balken

Die Schlafzimmer sind nach Osten und Westen ausgerichtet und haben vertikale Lamellenläden aus autoklaviertem und karbonisiertem Kiefernholz, einem Material, das Langlebigkeit garantiert. An der Nordfassade garantiert der Thermoclick Wärmebeständigkeit, neben der Beweglichkeit der Montage mit einer selbsttragenden Platte aus Nut und Feder. Die vier Seiten begrenzen ein einziges rechteckiges Volumen mit Doppelfassade, zerlegbar und effizient.

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Außenfotografie, FassadeFachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Bild 25 von 28Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Außenfotografie

Die konstruktiven Lösungen sowie andere Aspekte des Projekts haben dafür gesorgt, dass Casa Treliça vom Green Building Council Brasil, einer nationalen Referenz für nachhaltiges Bauen, mit dem Silberzertifikat ausgezeichnet wurde. Die Residenz ist mit Photovoltaikmodulen ausgestattet, die auf dem Hauptgebäude und dem Schuppen installiert sind, sowie mit einem Wassertank, der mit wiederverwendetem Wasser gefüllt ist und ausschließlich für Toiletten bestimmt ist. Das Haus hat auch eine automatische Regenwasserbewässerung für den Garten.

Fachwerkhaus / Terra Capobianco + Galeria Arquitetos - Innenfotografie
Quelle: АrсhDаilу

Leave a Reply