Skip to main content

Quelle: АrсhDаilу

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 1 von 24

Regale haben eine klare Funktion: Ordnen, Aufbewahren und Präsentieren. Diese einfache, aber wichtige Rolle hat sie zu einem Muss in jedem Haushalt gemacht, indem sie den Ort sauber und ordentlich halten, indem sie Bücher, Kleidung, Spielzeug oder andere Gegenstände aufbewahren, die sonst auf dem Boden verstreut wären. Obwohl sie normalerweise in Schränken, Schlafzimmern, Badezimmern und Küchen zu finden sind, sind Regale überall dort nützlich, wo zusätzlicher Stauraum benötigt wird. Sie sind besonders ideal, um das Beste aus kleinen Räumen zu machen, die immer von einer saubereren, aufgeräumten Bodenfläche profitieren. Als Reaktion auf diesen entscheidenden Aufbewahrungsbedarf und nach einem strengen „Form follows Function“-Ansatz bestehen traditionelle Regale oft aus minimalen, flachen, horizontalen Ebenen, die an einer Wand befestigt sind – ein einfaches Layout, das nicht besonders darauf abzielt, Aufmerksamkeit zu erregen. Daher neigen die Leute nicht dazu, über die Aufbewahrung hinaus über Regalideen nachzudenken, und in diesem Sinne werden die unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten, die sie bieten, oft übersehen.

Regale müssen nicht langweilig sein. Im Gegenteil, sie sind eines der interessantesten, funktionalsten und vielseitigsten Elemente, die in jedem Interieur einen Unterschied machen können. Da sich das Design Hand in Hand mit neuen Technologien und fortschrittlichen Herstellungsmethoden weiterentwickelt, gibt es diese in verschiedenen Größen, Materialien und Formen – selbst in den komplexesten und unkonventionellsten. Daher können Regalsysteme eine Vielzahl von Verwendungszwecken annehmen, die von der subtilen Aufteilung von Räumen bis hin zu kühnen Statement-Stücken reichen, die die Ästhetik eines Raums verbessern. Alles, was es braucht, ist ein wenig Einfallsreichtum, damit diese Innenräume verändern, indem sie sich entweder nahtlos in einen bestimmten architektonischen Stil einfügen oder sich abheben und einen starken Eindruck hinterlassen. Um Inspiration zu bieten, untersucht dieser Artikel einzigartige Möglichkeiten, Regale als Designelemente zu verwenden, mit Beispielen aus dem Architonic-Katalog.

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 7 von 24

Regaltypen und Materialien

Bevor Sie sich mit den architektonischen Möglichkeiten befassen, ist es wichtig, die verschiedenen Arten von Regalen zu kennen, die auf dem Markt erhältlich sind. Schließlich bestimmt ihr Format maßgeblich die Wirkung, die sie auf einen Raum haben werden. Hängende und schwebende Wandregale werden zum Beispiel wegen ihrer Einfachheit und Vielseitigkeit häufig verwendet. Während der erste mit festen Halterungen an der Wand befestigt wird, verbirgt der zweite die Befestigungsmittel so, dass jede sichtbare Stütze vermieden wird. In ähnlicher Weise werden hängende Regale an Seilen, Rohren oder anderen Trägerformen aufgehängt. Einbauregale hingegen werden in einer Nische oder Vertiefung an der Wand montiert und nutzen die vorhandene Fläche der Nische als Auflage. Freistehende Regale werden, wie der Name schon sagt, nicht an Wänden befestigt, also angelehnt oder stehen einfach frei auf dem Boden. Sie können auch stapelbar, faltbar oder modular sein.

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 8 von 24

Hinsichtlich der Materialien stehen praktisch unendliche Möglichkeiten und Kombinationen zur Auswahl. Holz – sowohl Massiv- als auch Holzwerkstoffe wie Sperrholz – ist aufgrund seiner Langlebigkeit und Vielseitigkeit sowie seines warmen, eleganten und zeitlosen Aussehens bei weitem am beliebtesten. Stahl und Aluminium sind besonders für schwere Lasten geeignet und zeichnen sich durch ihre Stärke und ihren eleganten, modernen Look aus, der ideal für einen industriellen Stil ist. Regalsysteme aus Kunststoff können auch ziemlich widerstandsfähig sein und eine lange Lebensdauer haben, aber da sie mit leichteren Lasten arbeiten, sind sie häufig in kleineren Formaten (insbesondere Kinderzimmer) zu finden. Glasregale nehmen unterschiedliche Transparenzgrade mit einem einzigartigen visuellen Effekt an und sind ein alltäglicher Anblick in modernen Umgebungen, obwohl sie im Allgemeinen nicht so belastbar sind wie andere Materialien. Regale aus gehärtetem Glas können jedoch genauso widerstandsfähig sein wie solche aus Hartholz.

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 9 von 24

Sobald der gewünschte Regaltyp definiert ist, können Sie mit Formen, Layouts und Farben experimentieren, um verschiedene architektonische Effekte zu erzielen. So wird aus dem einst waagerechten Objekt, das ausschließlich der Aufbewahrung diente, ein vielseitiges, multifunktionales Gestaltungselement. Lesen Sie weiter, um einige Optionen in einer Auswahl der Architonic-Sektion „Regale“ zu entdecken.

Teilen Sie einen Raum subtil auf

Feste oder bewegliche Regale können als Trennwände dienen, um Räume zu unterteilen, ohne den visuellen Zugang zu beeinträchtigen. Zum Beispiel, um ein vom Rest des Wohnzimmers getrenntes Büro oder einen Arbeitsbereich zu schaffen, während das Gefühl eines offenen, einheitlichen Raums erhalten bleibt. Diese lässt Licht und Luft durch und dient zudem als sichtbarer Ort für eventuelle Ziergegenstände, die Aufbewahrung, Trennung und Dekoration in sich vereinen. Das Regal muss für diesen Effekt nicht bis zur Decke reichen; Stattdessen muss es einfach dort platziert werden, wo eine subtile Trennung erforderlich ist. Und je höher, länger oder geschlossener es ist, desto größer ist natürlich der Grad an Privatsphäre.

Wohnbereiche trennen

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 2 von 24

Eckaufteilung

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 10 von 24

Bewegliche Trennwand

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 11 von 24

Mehr Privatsphäre

Beyond Storage: Regalsysteme als Designelemente - Bild 6 von 24

Abgrenzung der Küche

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 12 von 24

Experimentieren Sie mit Modularität

Modulare Regale bieten maximale Flexibilität, um sich an unterschiedliche Bedürfnisse anzupassen. Mit praktisch unbegrenzten Anordnungen, die sich leicht zerlegen, wieder zusammenbauen und neu konfigurieren lassen, ist es möglich, Raumlayouts zu ändern und einzigartige Formen und Farbmuster zu schaffen. Alles, was es braucht, ist das Hinzufügen oder Entfernen von Modulen, um den sich ständig ändernden Anforderungen gerecht zu werden; Ein Bücherregal zum Beispiel lässt sich durch einfaches Umstellen der Elemente ganz einfach in einen Schreibtisch oder eine Sitzecke verwandeln. Die Typologie eignet sich besonders für moderne und hybride Häuser, die Anpassungsfähigkeit erfordern, insbesondere in gemeinsamen Wohnbereichen, Home-Office-Bereichen und Schlafzimmern.

Gitterstruktur

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 3 von 24

Stecksystem

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 13 von 24

Minimalistische Einheiten

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 14 von 24

Bunte Muster

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 15 von 24

Flexible Module

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 16 von 24

Vervollständigen und füllen Sie die Wand

Wand-zu-Wand- und Boden-zu-Decke-Regale können eine schlichte, flache, weiße Oberfläche in ein auffälliges Designmerkmal verwandeln. Sie vervollständigen nicht nur den Raum (und schaffen zusätzlichen nützlichen Raum), sondern können die Wand auch mit Mustern, Texturen, Farben, Pflanzen und Dekorationsstücken füllen, die den Charakter und den ästhetischen Wert eines Raums erhöhen. Diese Regale lassen jeden Raum organisiert aussehen, indem sie Fernseher, Gemälde und Fotos in einem praktischen Rastersystem integrieren und gruppieren.

Rund um den Raum

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 17 von 24

Orthogonale Komposition

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 18 von 24

Deckenhängendes Regal

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 19 von 24

Verlängerung der Mauer

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 4 von 24

Verbessern einer leeren Oberfläche

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 20 von 24

Erstellen Sie ein skulpturales Kunstwerk

Solange sie die notwendigen Aufbewahrungs- und Präsentationsanforderungen erfüllen, ermöglicht die Vielseitigkeit von Regalen, auffällige, auffällige Formen anzunehmen, die für sich allein als Kunstwerke wirken. Ob durch komplexe Layouts, unkonventionelle Geometrien, Materialerkundungen, Schatten oder Texturen, sie können als komplizierte Wandkunst oder skulpturale Stücke fungieren, einen Raum dekorieren und gleichzeitig eine dramatische Wirkung erzielen, die sofort Aufmerksamkeit erregt.

Vielseitige Linie

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 21 von 24

Mit Geometrie spielen

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 5 von 24

Von der Natur inspirierte Skulptur

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 22 von 24

Saubere architektonische Linien

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 23 von 24

Experimentieren mit Winkeln

Beyond Storage: Regalsysteme als Gestaltungselemente - Bild 24 von 24

Weitere kreative Regalideen finden Sie in der Rubrik „Regale“ von Architonic.

Quelle: АrсhDаilу

Leave a Reply